AG Dragun - Forschungsschwerpunkte

Unsere Arbeitsgruppe untersucht Pathogenese und Therapiemöglichkeiten von Alloantigen unabhängigen Schäden von Nierentransplantaten und entwickelt neuartige Behandlungsstrategien sowohl im experimentellen als auch im klinischen Rahmen. Unser wichtigstes Ziel ist eine Verbesserung des Langzeit-Transplantatüberlebens bei gleichzeitiger Minimierung der kardiovaskulären Morbidität transplantierter Patienten.

Sie befinden sich hier:

Leitung

Keine Ergebnisse? Nutzen Sie bitte auch unsere zentrale Suche im oberen rechten Bereich.

Aktuelle Projekte

  • Strukturelle und funktionelle Grundlagen der Angiotensin II (AngII) und pathogener IgG vermittelten Angiotensin II Typ 1 Rezeptor (AT1R) Aktivierung
  • Autoimmune Aktivierung des Protease-aktivierter Rezeptor 1 (PAR-1) bei Inflammation
  • Die mTOR-Signaltransduktion ist Bestandteil der weiblichen Kardioprotektion und von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung einer adaptiven myokardialen Hypertrophie
  • Identifikation intrinsischer Protektionsmechanismen im akuten Nierenschaden

Mitarbeiter

wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. rer. nat. Catar, Rusan Ali PhD
Dr. rer. nat. Gürgen, Dennis PhD
Dr. med. Kusch, Angelika MD
Dr. rer. nat. Philippe, Aurélie PhD

Doktoranden

Al-Diab, Ola (PhD Student)
Lei, Chen (PhD Student)
Lücht, Christian (MD Student)
Kretzschmar, Tobias (Arzt)
Wischnewski, Oskar (Arzt)
Bubalo, Gordona (PhD Student)
Ren, Peng (PhD Student)
Wu, Sumin (PhD Student)

Sekretariat

Freese, Alke

Technischer Angestellter

Eigen, Marc