AG Knauf - Forschungsschwerpunkte

  • Experimentelle und Klinische Forschung Kristall-assoziierter Nierenerkrankungen

Sie befinden sich hier:

Beschreibung der Arbeitsgruppe

In ihrer Funktion als Ausscheidungsorgan filtriert die Niere die harnpflichtigen Substanzen und konzentriert sie dort auf das Mehrfache der Blut- und Gewebskonzentration. Schwer lösliche Salze können hierbei Kristalle bilden und hierdurch ein Nierenversagen auslösen. Die Zusammensetzung der Kristalle variiert in Abhängigkeit davon, ob sie als Medikamente zugeführt werden (z.B. Methotrexat, Sulfadiazine oder Indinavir) oder endogen im Körper gebildet werden (z.B. Nierenerkrankungen mit kristallinen Ablagerungen von Leichtketten oder Harnsäure-Nephropathie). Unser Labor konzentriert sich hauptsächlich auf Oxalat, das die häufigste Komponente von Kristallen beim Menschen darstellt.

Jüngste Forschungsergebnisse - unsere Arbeiten eingeschlossen - weisen auf eine wesentliche Rolle des angeborenen Immunsystems im Kristall-induzierten Nierenversagen hin. Unsere interdisziplinäre Forschung erstreckt sich von der Transportphysiologie über die Biophysik bis hin zu Tiermodellen. Wir stellen eine Brücke zwischen der Grundlagenforschung und der Patientenversorgung dar, indem wir Patienten mit schwerwiegenden und seltenen Steinerkrankungen ambulant betreuen und unsere Hypothesen aus dem Tiermodell in klinischen Studien untersuchen (German Chronic Kidney Disease Study). Ebenfalls führen wir interventionelle Studien durch mit dem Ziel, die Oxalatspiegel im Urin und Plasma zu senken und damit Nierensteine/chronische Nierenerkrankungen zu verhindern.

Unser Labor steht in enger Zusammenarbeit mit Forschern der Yale University (USA) und dem University College London (Großbritannien). Im Jahr 2015 erhielt unsere Abteilung nahezu 1 Million Euro als Unterstützung für das TRENAL Netzwerk. Das Ziel dieses Netzes ist es, einerseits den Austausch dieser Institutionen zu fördern und andererseits die Forschungsvorhaben von Medizindoktoranden, Postdocs sowie die an Grundlagenforschung interessierten Fachbereiche zu unterstützen. Medizinstudenten, Forscher und Ärzte, die sich für unsere Arbeit interessieren, sind herzlich eingeladen, sich an unser Labor zu wenden oder die TRENAL Homepage zu besuchen.

Leitung

Prof. Dr. med. Felix Knauf

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie (Deutschland/USA)

Mitarbeiter

  • PD Dr. rer. nat. Martin Reichel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Laborleitung
  • Dr. med. Anja Pfau, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Theresa Ermer, Medizinische Doktorandin
  • Lea Jägels, Medizinische Doktorandin
  • Monika Krämer, Medizinische Doktorandin
  • Anja Lück, Medizinische Doktorandin
  • Hannah Luz, Medizinische Doktorandin
  • Laura Neumeier, Medizinische Doktorandin
  • Victoria Pfann, Medizinische Doktorandin
  • Lukas Rentschler, Medizinischer Doktorand
  • Louise Tonner, Medizinische Doktorandin
  • Andrea Schäfer, Medizinisch technische Assistentin
  • Sarah Burlein, Medizinische  Doktorandin

Publikationen

  • Neumeier LI, Thomson RB, Reichel M, Eckardt KU, Aronson PS, Knauf F.
    Enteric oxalate secretion mediated by Slc26a6 defends against hyperoxalemia in murine models of chronic kidney disease.
    J Am Soc Nephrol. (2020) accepted
  • Knauf F, Asplin JR, Granja I, Schmidt IM, Moeckel GW, David RJ, Flavell RA, Aronson PS.
    NALP3-mediated inflammation is a principal cause of progressive renal failure in oxalate nephropathy.
    Kidney Int. (2013)
    PMID: 23739234
     
  • Ko N, Knauf F, Jiang Z, Markovich D, Aronson PS.
    Sat1 is dispensable for active oxalate secretion in mouse duodenum.
    Am J Physiol Cell Physiol. (2012)
    PMID: 22517357

Öffentliche Projektförderung der letzten 5 Jahre

  • 2020 - Else Kröner-Fresenius-Stiftung. Bulamu Else Kröner-Fresenius Center for NCD Care in Uganda.
  • 2019 - Deutsche Forschungsgemeinschaft. Interleukin-1alpha as a target for renoprotection in crystal-induced kidney disease.
  • 2019 - Deutsche Forschungsgemeinschaft. Intestinal excretion of oxalate in chronic kidney disease.
  • 2017 - Oxalosis Foundation; NYC, USA. Identification of TLR4 as a novel therapeutic target in progressive Oxalate nephropathy.
  • 2016 - Else Kröner-Fresenius Stiftung. Center of Excellence for Patient-centered Care and Non-communicable Disease Management in Uganda.
  • 2016 - Renal Research Institute New York, USA. Pilot Study Establishing Oxalate as a Uremic Toxin Promoting Systemic Inflammation in Patients with End-Stage Renal Disease (ESRD).
  • 2016 - ELAN Erlangen. Identification of interleukin-1α as a key cytokine in crystal-induced renal failure.
  • 2016 - Dicerna Pharmaceuticals; Boston, USA. Pilot Study of Oxalate as a Risk Factor for CKD Progression in Patients with Stage III/IV CKD.
  • 2015 - Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD). Establishing a renal research network with FAU, Yale University and University College London - TRENAL („Translational Kidney Research - From Physiology to Clinical Application“), http://www.trenal.med.fau.de
  • 2015 - Dicerna Pharmaceuticals; Boston, USA. Pilot Study of Oxalate as a Risk Factor for CKD Progression in Patients with Stage III/IV CKD.

Kooperationen

  • Professor Peter S. Aronson, Yale University, U.S.A.
  • Professor Richard Flavell, Yale University, U.S.A.
  • Professor Steven Coca, Icahn School of Medicine at Mount Sinai, New York, U.S.A.
  • Dr. Till Strowig, Helmholtz Zentrum, Braunschweig , Germany