AG Zickler - Forschungsschwerpunkte

Dialysepatienten unterliegen einer deutlich erhöhten Mortalität. Einer der Hauptgründe hierfür ist die unzureichende Elimination proinflammatorischer Interleukine, Gefäßerkrankungen sind die Folge. Daher untersuchen wir den Einsatz hochdurchlässiger (HCO) und mittel-hochdurchlässiger (MCO) Membranen bei Dialysepatienten.

Hierzu haben wir im Rahmen des BMBF-finanzierten PERCI-Projektes mithilfe unserer Partner (s.u.) drei klinische Studien durchgeführt und ein Miniatur-In-Vitro-Dialyse-Modell entwickelt. In der Folge untersuchen wir die hier gewonnenen Serumproben, u.a. im Zellkulturmodell.

Aktuelle Projekte

  • Austestung der in den Studien gewonnenen Serumproben im Zellkulturmodell (Humane VSMC)
  • Etablierung einer Miniatur-In-Vitro Dialyse mit Austestung verschiedener Membranen

Mitarbeiter

Leitung:

Dr. med. Daniel Zickler

Mitarbeiter:

Prof. Dr. med. R. Schindler (Gastwissenschaftler)
Anna Pakula (Molekularbiologin)
Teresa Ritter

Kevin Willy (Doktorand)

Kooperationen

  • Universitätsklinikum Halle, Nephrologie, Prof. Dr. Girndt
  • Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen, Dr. Pawlak/Dr. Templin
  • Universität Tübingen, Institut für Klinische Epidemiologie und angewandte Biometrie, Prof. Dr. Martus
  • Institut für Chemie, Halle, Prof. Dr. Glomb
  • Baxter Healthcare Corporation / Gambro Dialysatoren GmbH, Hechingen

Drittmittelförderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 13N11796-13N11799)
  • Gambro Dialysatoren GmbH

AG Zickler - Mitarbeiter in "Progresstreffen PERCI-Verbund"

AG Zickler - Mitarbeiter in "Progresstreffen PERCI-Verbund"
MCO Studienfilter mit Patientenautogrammen