Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Ein Forscher träufelt aus einer kleinen Pipette eine Flüssigkeit in ein Reagenzglas. Mehrere Reagenzgläser und ein Erlenmeyerkolben vorn rechts sind mit einer hellblauen, klaren Flüssigkeit gefüllt. Kopf und Schultern des Forschers sind nur unscharf im Hintergrund zu erkennen.

Notfalldepot der Landesapothekerkammer

Außerhalb der Öffnungszeiten der Apotheke auf dem Campus betreut die Station 43 das Notfalldepot der Landesapothekerkammer Berlin.

Sie befinden sich hier:

Anforderung Notfalldepot

Arztpraxen oder Krankenhäuser nehmen im Bedarfsfall bitte vorab telefonischen Kontakt mit unserer Station auf.

Die Herausgabe an eine autorisierte Person erfolgt nur gegen Vorlage einer schriftlichen Anforderung (Rezept). Dieses muss zwangsläufig die Daten des Arztes inkl. Anschrift, die Daten des Patienten oder der Patientin sowie den Namen des Medikaments inkl. genauer Dosierung enthalten.

Notfalldepot +49 30 450 665 566

Das Notfalldepot enthält folgende Medikamente:

Berirab S (Tollwut-Immunglobulin), Aventis ®

Botulismus-Antitoxin vom Pferd

C1-Esterase-Inhibitor, Berinert®

Digitalis Antidot (weitere Amp. liegen im Urban-Krh. Apotheke Tel.: 69726401), Hoffmann-La Roche ®

Diphterie Antitoxin vom Pferd Import, Medical Advance ®

Engerix B Kinder

Engerix B Erwachsene

Hepatitis-B-Immunglobulin, Aventis ®

Hepatect (Hepatitis-Hyperimmunglobulin)

Legalon SIL Ampullen, Madaus ®

Rabipur, Tollwut-Impfstoff, inaktiviert

Schlangengift Immunserum Europa, Pharmore ®

Varicellon S i.m., Aventis ®

Varitect i.v., Biotest ®